Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Dekabank sieht gute Chancen für höheren Fondsabsatz in 2019
Mehr Hessen Wirtschaft Dekabank sieht gute Chancen für höheren Fondsabsatz in 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 28.08.2019
Der Schriftzug "Deka" prangt auf dem Trianon-Hochhaus im Frankfurter Westend. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

"Für das Gesamtjahr gehen wir davon aus, dass wir eine Gesamtnettovertriebsleistung über dem Vorjahreswert erreichen können."

Nach sechs Monaten hatte die Bilanz noch nicht so rosig ausgesehen: Im ersten Halbjahr sammelte die Deka gut 6,7 Milliarden Euro frische Gelder bei Privatanlegern sowie institutionellen Kunden wie Versicherungen und Pensionskassen ein - und damit gut ein Drittel weniger als vor Jahresfrist (rund 10,6 Mrd). Im Gesamtjahr 2018 waren es rund 11,8 Milliarden Euro gewesen. An den Rekordabsatz des Jahres 2017 mit fast 25,7 Milliarden Euro konnte die Deka nicht anknüpfen.

Anzeige

Insgesamt zeigte sich Rüdiger zufrieden mit dem Geschäftsverlauf in diesem Jahr. Das wirtschaftliche Ergebnis lag zum 30. Juni mit 223,1 Millionen Euro fast genau auf Vorjahresniveau (222,6 Mio Euro), wie die Dekabank am Mittwoch mitteilte. Deutlich steigern konnte die Deka das Provisionsergebnis, das rund 80 Prozent der Erträge ausmacht: um knapp fünf Prozent auf 591 Millionen Euro. Die Entwicklung zeige, "dass die Dekabank im operativen Geschäft gut unterwegs" sei, bilanzierte Rüdiger, der den Chefposten zum Jahreswechsel an seinen Stellvertreter Georg Stocker übergibt.

Das Jahr 2018 hatte das Institut, das zu 100 Prozent den Sparkassen gehört, mit einer leichten Gewinnsteigerung abgeschlossen: Das wirtschaftliche Ergebnis lag bei 451,8 Millionen Euro. Dieses Niveau will der Vorstand im laufenden Jahr halten.

dpa