Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft DZ Bank strebt nach gutem Quartal Gewinnsteigerung 2019 an
Mehr Hessen Wirtschaft DZ Bank strebt nach gutem Quartal Gewinnsteigerung 2019 an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 29.05.2019
Frankfurt/Main

Getragen sei dies "von einer stabilen operativen Entwicklung in allen Konzerngesellschaften".

Die Entwicklung sei in der Gesamtbetrachtung umso mehr überzeugend, "da sich die konjunkturelle Lage in Deutschland - insbesondere aufgrund eines schwächeren außenwirtschaftlichen Umfelds - im Auftaktquartal 2019 kaum verbessert" habe, sagte Fröhlich. "Vor diesem Hintergrund rechnen wir für das Geschäftsjahr 2019 mit einem leichten Ergebnisanstieg, so dass wir uns voraussichtlich am unteren Ende unserer nachhaltigen Ergebnisspanne von 1,5 bis 2 Milliarden Euro bewegen werden." Schon zu Zeiten von Vorgänger Wolfgang Kirsch war diese Spanne für den Vorsteuergewinn die Zielmarke. Zum 1. Januar hatte die Doppelspitze Uwe Fröhlich/Cornelius Riese übernommen.

Im vergangenen Jahr hatten die Turbulenzen an den Kapitalmärkten Spuren in der Bilanz der DZ-Bank-Gruppe hinterlassen. Das Vorsteuerergebnis verringerte sich binnen Jahresfrist von 1,81 Milliarden auf 1,37 Milliarden Euro. Nach Steuern verdiente die Gruppe 918 Millionen nach knapp 1,1 Milliarden Euro ein Jahr zuvor.

Zur DZ-Bank-Gruppe gehören die Fondsgesellschaft Union Investment, die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die R+V Versicherung, aber auch der zuletzt unter der Schiffskrise leidende Transportfinanzierer DVB.

dpa

Die Deutsche Telekom und die Deutsche Flugsicherung setzen auf den wachsenden Markt mit Flugdrohnen. Sie wollen heute in Frankfurt Details eines Gemeinschaftsunternehmens zur kommerziellen Nutzung der Geräte vorstellen.

29.05.2019

Der Frankfurter Flughafen wird derzeit massiv ausgebaut. Aber die Gewinne sind zuletzt an anderen Orten schneller gestiegen. Das Unternehmen stellt sich darauf ein.

28.05.2019

Das Jahr 2019 hat für die Landesbank Hessen-Thüringen mit einem Gewinnrückgang begonnen. Im ersten Quartal verdiente Deutschlands drittgrößte Landesbank sowohl vor als auch nach Steuern etwa 20 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie die Helaba am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

28.05.2019