Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Condor-Chef: Condor wird aus Krise gestärkt hervorgehen
Mehr Hessen Wirtschaft Condor-Chef: Condor wird aus Krise gestärkt hervorgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 26.10.2019
Eine Maschine der Fluggesellschaft Condor rollt über das Vorfeld am Düsseldorfer Flughafen. Quelle: Marcel Kusch/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Bei dem gerade gestarteten Investorenprozess erwarte er bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres Ergebnisse. "Ich sehe keinen Grund, warum diese profitable Airline nicht weiterfliegen sollte. Condor wird aus der Krise gestärkt hervorgehen", erklärte der 61-Jährige, der die Gesellschaft seit 2004 führt.

Die Condor war im September mit der Pleite ihres britischen Mutterkonzerns Thomas Cook in Schwierigkeiten geraten. Die Gesellschaft mit 58 Flugzeugen und rund 4900 Mitarbeitern ist ein wichtiger Partner verschiedener Reiseveranstalter. In einem so genannten Schutzschirmverfahren ist sie aus dem Konzern herausgelöst worden und sucht nun unter Aufsicht eines Sachwalters nach neuen Investoren. Zur Überbrückung des Winters hat die Gesellschaft einen staatlichen Kredit über 380 Millionen Euro erhalten.

dpa

Das Landgericht Frankfurt hat einzelne Beschlüsse der Deutsche-Bank-Hauptversammlung 2019 für nichtig erklärt. Die Richter kassierten mit einem Urteil vom Donnerstag unter anderem die Entlastung von Aufsichtsratschef Paul Achleitner und Konzernchef Christian Sewing (Az.:

25.10.2019

Der Autobauer Opel hat weitere Elektro-Modelle angekündigt. Bis 2021 stünden acht elektrifizierte Fahrzeuge in wichtigen Volumensegmenten zur Auswahl, sagte Opel-Chef Michael Lohscheller am Freitag bei einem Handelsblatt-Kongress in Stuttgart.

25.10.2019

Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon kappt wegen Problemen im Geschäft mit Textilfasern und Industrieanwendungen seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der operative Gewinn vor Sondereinflüssen (bereinigtes Ebit) werde daher geringer ausfallen als bisher angenommen, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Freitag in Wiesbaden mit.

25.10.2019