Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Commerzbank wählt Gottschalk vorzeitig zum Aufsichtsratchef
Mehr Hessen Wirtschaft Commerzbank wählt Gottschalk vorzeitig zum Aufsichtsratchef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 29.04.2021
Anzeige
Frankfurt/Main

Der 69-Jährige sei mit Wirkung vom 14. April gerichtlich als Aufsichtsrat bestellt worden. Das Kontrollgremium wählte Gottschalk dann am Donnerstag in einer außerordentlichen Sitzung zu seinem Vorsitzenden. Das geht aus einer Mitteilung im Intranet des Frankfurter MDax-Konzerns hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Somit kann Gottschalk das auf den 18. Mai verschobene Aktionärstreffen leiten.

Formell soll Gottschalk wie bisher geplant bei der Hauptversammlung zusammen mit vier weiteren neuen Kandidaten von den Aktionären in den Aufsichtsrat gewählt werden. "Der Aufsichtsrat beabsichtigt, Helmut Gottschalk unmittelbar nach der Hauptversammlung wieder zum Vorsitzenden zu wählen", heißt es in dem Intranetbeitrag. Dann wäre Gottschalk regulär bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2023 bestellt.

Die Commerzbank hatte sich Ende März für den ehemaligen Chefkontrolleur der DZ Bank (27. Mai 2010 - 30. Mai 2018) als Nachfolger für den krankheitsbedingt ausgeschiedenen Chefkontrolleur Hans-Jörg Vetter entschieden. Das Institut fährt unter neuer Führung einen harten Sparkurs.

"Ich freue mich darauf, im Aufsichtsrat der Commerzbank an den anstehenden Veränderungen mitzuwirken", wird Gottschalk in der Mitteilung zitiert. "Als Vorsitzender möchte ich einen Beitrag dazu zu leisten, dieses traditionsreiche, stolze Institut wieder zurück auf einen nachhaltigen Erfolgskurs zu bringen."

© dpa-infocom, dpa:210429-99-405546/2

dpa