Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Commerzbank verdient etwas mehr als erwartet
Mehr Hessen Wirtschaft Commerzbank verdient etwas mehr als erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 08.11.2018
Die Büros in der Zentrale der Commerzbank sind nach Sonnenuntergang beleuchtet. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

Unter dem Strich verdiente das teilverstaatlichte Geldhaus deutlich weniger als im Vorjahr. Das ging allerdings nur darauf zurück, dass die Commerzbank dieses Mal keine hohen Einmalerträge verbuchen konnte.

Das operative Ergebnis sei im dritten Quartal um fast die Hälfte auf 331 Millionen Euro eingebrochen, teilte das vor kurzem vom Dax in den MDax abgestiegene Institut am Donnerstag in Frankfurt mit. Im dritten Jahresviertel 2017 hatte die Bank, deren größter Aktionär seit der Finanzkrise der Bund ist, rund eine halbe Milliarde Euro an Sondererträgen unter anderem aus dem Verkauf von Immobilien verbucht.

Zwischen Juli und Ende September stand nun ein Nettogewinn von 218 (Vorjahr: 467) Millionen Euro in der Bilanz. Mit den Ergebnissen schnitt die Bank etwas besser ab, als Experten erwartet hatten. Sie peilt für 2018 weiter eine Dividende von 20 Cent je Aktie an - es wäre die erste Ausschüttung seit Jahren.

dpa

Die Sicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen sollen bald zügiger vorangehen. Spätestens im Juni 2019 werde an Deutschlands größtem Airport ein Anbau fertig, in dem zusätzliche Kontrollspuren untergebracht würden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwochabend auf Anfrage.

08.11.2018

Mit einem Reallabor testet der Autobauer Opel die elektrische Zukunft des Verkehrs. Mit Förderung des Landes Hessen sollen am Rüsselsheimer Entwicklungszentrum und auf dem Testgelände in Rodgau-Dudenhofen mehr als 160 Ladepunkte für die Elektroflotte entstehen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

07.11.2018

Schon in 15 Jahren könnten auf den Wasserstraßen in Deutschland autonom fahrende Frachtschiffe unterwegs sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung für die Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet, die am Mittwoch in Duisburg vorgestellt wurde.

07.11.2018