Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Chefin deutscher Thomas Cook: "Schock für die Mitarbeiter"
Mehr Hessen Wirtschaft Chefin deutscher Thomas Cook: "Schock für die Mitarbeiter"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 30.09.2019
Eine Maschine der Fluggesellschaft Thomas Cook. Quelle: Marcel Kusch/Archivbild
Oberursel

"Es war ein Schock für die Mitarbeiter." Berk zufolge war eine Einigung in wesentlichen Punkten erreicht worden. Zu den genauen Gründen für das Scheitern der Verhandlungen wollte sich die Managerin nicht äußern. Die britische Thomas Cook hatte zuletzt mit Investoren über eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von 200 Millionen Pfund verhandelt.

Die deutsche Thomas Cook, zu der unter anderem Neckermann Reisen, Öger Tours und Bucher Reisen gehören, war in den Sog der Pleite des Mutterkonzerns geraten. Mitte vergangener Woche stellten drei deutsche Thomas Cook-Gesellschaften Insolvenzantrag. "Die Situation für die rund 2000 Beschäftigten ist hart, aber man merkt Aufbruchstimmung", berichtete Berk. "Der Auftritt der vorläufigen Insolvenzverwalter vergangene Woche auf der Betriebsversammlung hat den Eindruck hinterlassen, dass die Sanierung gelingen kann."

dpa

Fahrradstellplätze, Jobtickets und moderne Diesel-Motoren für die Firmenflotte: Umwelt- und Klimaschutz ist einer Umfrage zufolge in vielen hessischen Unternehmen ein Thema. Auch der Landtag setzt nach eigenen Angaben auf Dienstwagen mit neustem Technik-Standard.

30.09.2019

Fünf Lastwagen mit Stromabnehmern sollen an der A5 in Südhessen Daten sammeln, um Chancen für den Güterverkehr von Morgen auszuloten. Nach fast fünf Monaten rollen erst zwei davon. Die Landesregierung ging bei den Planungen von einer schnelleren Umsetzung aus.

29.09.2019

Im Regen an der Haltestelle stehen - umsonst. In Hessen blieben am Freitag viele Busse stehen. Die Fahrer privater Busunternehmen wollen mehr Geld und Urlaub und folgten dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik. In manchen Städten fuhren gar keine Busse mehr.

27.09.2019