Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Bauern protestieren mit Traktorenkorso vor Agrarministerium
Mehr Hessen Wirtschaft Bauern protestieren mit Traktorenkorso vor Agrarministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 16.02.2021
Bauern haben bei einer Demonstration ihre Traktoren dicht aneinandergereiht geparkt.
Bauern haben bei einer Demonstration ihre Traktoren dicht aneinandergereiht geparkt. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Agrar-Staatssekretär Oliver Conz wurde ein Positionspapier mit den Forderungen der Bauern übergeben. Bauernpräsident Karsten Schmal machte den Ärger der Landwirte deutlich und forderte Nachbesserungen bei den neuen Vorschriften im Bundestag und Bundesrat.

Die Landwirte seien bereit, den Schutz und die Förderung der Artenvielfalt und im Besonderen der Insekten voranzubringen. Auch Gewässerschutz sei für die hessischen Bauern eine Selbstverständlichkeit. Durch die starken Einschränkungen werde jedoch die Existenzgrundlage der Bauern bedroht. Schmal erklärte aber auch die Bereitschaft zum Dialog mit der Politik.

Auf Plakaten stand: "Von wegen Insektenschutz, Borkenkäfer machen Wald kaputt!", "Insekten- und Gewässerschutz MIT der Landwirtschaft" und "Gewässerschutz braucht Verlässlichkeit!". Rund 40 Bauern versammelt sich auch zu einer Mahnwache vor dem hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Die Teilnehmer hatten Masken auf und achteten auf die Corona-Kontaktregeln.

Das Bundeskabinett hat vor wenigen Tagen ein Gesetzespaket zum Insektenschutz beschlossen. Danach soll etwa in Schutzgebieten der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln stark eingeschränkt und teils verboten werden. Der Bauernverband, die Initiative "Land schafft Verbindung Hessen" und die Landjugend sind die Organisatoren der Protestaktion in Wiesbaden.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-454045/3

dpa