Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Bahnzulieferer Hübner übernimmt Busspezialisten Welz
Mehr Hessen Wirtschaft Bahnzulieferer Hübner übernimmt Busspezialisten Welz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 09.04.2019
Kassel/Neu-Ulm

Die GWU beschäftige europaweit mehr als 500 Mitarbeiter und verfüge über fünf Standorte in Deutschland, Polen und der Türkei. Es handele sich um den größten Zukauf der Unternehmensgeschichte für Hübner. Zum Preis machte das Unternehmen keine Angaben.

Während Hübner führend im Bereich Elastomer-Dichtsysteme für Türen und Fenster von Schienenfahrzeugen sei, "hat sich GWU in den vergangenen Jahren eine ähnlich starke Position in der Busbranche erarbeitet", sagte Hübner-Geschäftsführer Ingolf Cedra. Das Unternehmen zeichne sich durch eine intensive Kundenbeziehung zu namhaften europäischen Busherstellern aus. Gemeinsam wolle man europaweit eine führende Rolle im Bereich Türdicht- und Sicherheitssysteme für den gesamten öffentlichen Mobilitätsbereich spielen.

Hübner hat weltweit knapp 3000 Mitarbeiter, davon 1100 in Kassel. Bekannt ist Hübner vor allem für Übergangssysteme in Bussen und Bahnen. Die einer Ziehharmonika ähnlichen Verbindungsstücke erlauben den Wechsel zwischen einzelnen Wagen. Auch Fahrzeuggelenke, -gummidichtungen und Faltvordächer von Fluggastbrücken gehören zum Angebot.

dpa

Bayer streicht beim Abbau Tausender Stellen in Deutschland auch Jobs im Frankfurter Chemiepark Höchst. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern baut bis zu 60 Stellen in der Forschung und bis zu 14 Stellen in Produktion und Verwaltung ab, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus gut unterrichteten Kreisen.

09.04.2019

Nach Tests ist der im Auftrag der Evangelischen Kirche entwickelte digitale Klingelbeutel technisch ausgereift. "Das System funktioniert, es gibt ein gutes Dutzend Prototypen", sagte ein Sprecher der Evangelischen Bank (EB) am Dienstag in Kassel.

09.04.2019

Die Finanzaufsicht Bafin hat keine Einwände gegen den Verkauf von vier Millionen Lebensversicherungsverträgen der Generali in Deutschland an den Abwickler Viridium.

09.04.2019