Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Bahn will eingleisige Strecken in Hessen sichern
Mehr Hessen Wirtschaft Bahn will eingleisige Strecken in Hessen sichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 31.08.2020
Blick aus einem fahrenden zug auf Gleise.
Blick aus einem fahrenden zug auf Gleise. Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild
Anzeige
München

Damit soll sichergestellt werden, dass ein Zug nicht auf eine bereits belegte Strecke einfahren kann.

Zudem sollen ältere mechanische und elektromechanische Stellwerke auf digitale Technik umgerüstet werden. Dazu möchte die Bahn in den kommenden drei Jahren demnach mehr als 100 Millionen Euro investieren. In Hessen sind die Streckenabschnitte Wabern-Fritzlar und Kassel Wilhelmshöhe-Naumburg (Kassel) sowie die nur für den Güterverkehr genutzten Abschnitte Heringen-Heilboldtshausen sowie Gerstungen (Thüringen)-Heringen für die technische Umrüstung vorgesehen.

Bislang wird erst jeder dritte Streckenkilometer von einem elektrischen Stellwerk gesteuert. Insgesamt 53 Streckenabschnitte und 600 Stellwerke möchte die Deutsche Bahn deutschlandweit bis Ende 2023 durch neue Technik sicherer machen.

Welche Gefahren eingleisige Strecken bergen können, zeigte das Zugunglück von Bad Aibling im Februar 2016. Dort stießen auf einem eingleisigen Abschnitt zwei Nahverkehrszüge zusammen. Zwölf Menschen kamen ums Leben, und 89 Passagiere wurden verletzt. Ein Fahrdienstleiter hatte mit seinem Handy gespielt und davon abgelenkt falsche Signale gesetzt.

dpa