Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Autoindustrie spricht vor IAA mit Demo-Bündnis
Mehr Hessen Wirtschaft Autoindustrie spricht vor IAA mit Demo-Bündnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 22.08.2019
Besucher drängen sich um ausgestellte Autos. Quelle: Uli Deck/Archiv
Frankfurt/Main

Sie wollen in Berlin öffentlich über die Mobilität der Zukunft diskutieren, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ein genauer Ort soll noch mitgeteilt werden.

Die Demonstration unter dem Motto #aussteigen ist für den ersten IAA-Samstag am 14. September in Frankfurt geplant. Die Veranstaltung wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), den Umweltorganisationen BUND, Deutsche Umwelthilfe (DUH), Greenpeace und Naturfreunde Deutschland, der Kampagnenorganisation Campact und dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) unterstützt. Das Aktionsbündnis "Sand im Getriebe" hat Gespräche mit dem Industrieverband hingegen verweigert. Diese Demonstranten wollen die Automesse nach eigener Ankündigung am 15. September auch mit illegalen Mitteln blockieren.

dpa

Der Nutzfahrzeugzulieferer Jost Werke hat im zweiten Quartal von einer guten Nachfrage in Nordamerika profitiert. Der Umsatz stieg um 5,7 Prozent auf knapp 202 Millionen Euro, wie der SDax-Konzern am Donnerstag in Neu-Isenburg mitteilte.

22.08.2019

Die Landesbank Hessen-Thüringen hat im ersten Halbjahr 2019 dank der Eingliederung des Kommunalfinanzierers DKD ein besseres Ergebnis eingefahren als vor Jahresfrist. Mit 325 Millionen Euro Vorsteuergewinn übertraf Deutschlands drittgrößte Landesbank den Vorjahreswert von 200 Millionen Euro deutlich, wie die Helaba am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

22.08.2019

Eine Frau aus Frankfurt muss 6000 Euro Bußgeld zahlen, weil sie ihre Wohnung ohne entsprechende Genehmigung als Ferienwohnung über die Zimmervermittlung Airbnb vermietet hat.

21.08.2019