Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Arbeitgeber unterbreiten Angebot für hessischen Einzelhandel
Mehr Hessen Wirtschaft Arbeitgeber unterbreiten Angebot für hessischen Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 13.05.2019
Frankfurt/Main

Sie hatten eine zweistufige Gehaltserhöhung von 1,5 Prozent im ersten und 1,0 Prozent im zweiten Jahr der Laufzeit angeboten.

"Das gleiche Angebot ist bereits in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf den Tisch gelegt worden", erklärte Verdi-Verhandlungsführer Bernd Schiederig nach der Vertagung der Gespräche auf den 27. Juni. Die Arbeitgeber seien nicht auf die Struktur der Verdi-Forderung eingegangen, die pauschal 1 Euro mehr pro Stunde verlangt hat. Das würde die unteren Gehälter überproportional steigern.

Der Handelsverband Hessen wertete die Gewerkschaftsforderung als nicht akzeptabel und völlig unangemessen. "Die Anhebung um 1,00 Euro je Stunde entspricht in der Verkäufergruppe einer Steigerung um bis zu 6 Prozent und mehr, in der niedrigsten Gehaltsgruppe sprechen wir sogar von gut 10 Prozent", erklärte Verhandlungsführer Christopher Ranft. Auch die verlangte Allgemeinverbindlichkeitserklärung für die abzuschließenden Tarifverträge lehne man ab.

dpa

Der Autobauer Opel hat europaweit rund 210 000 Kleinwagen mit Benzinmotoren wegen möglicher Stickoxid-Probleme in die Werkstätten gerufen. Betroffen sind die Modelle Adam und Corsa der Modelljahre 2018 und 2019 mit 1,2 und 1,4 Liter Hubraum, bestätigte ein Unternehmenssprecher am Montag in Rüsselsheim.

13.05.2019

Der ehemalige US-Fliegerhorst Hahn kämpft weiter mit Millionenverlusten. Bis 2024 will er in die schwarzen Zahlen kommen. Das Luftfahrt-Bundesamt kritisiert er.

11.05.2019

Der Unternehmer Ulrich Caspar ist neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Wie der Verband am Donnerstagabend mitteilte, wurde der 62-Jährige von der IHK-Vollversammlung für die Amtsperiode 2019 bis 2024 gewählt.

10.05.2019