Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 12° Regenschauer
Mehr Hessen Wirtschaft

An Deutschlands größtem Flughafen Frankfurt/Main sind am Sonntagmorgen wegen des Warnstreiks der Kabinengewerkschaft Ufo Flüge ausgefallen. Lufthansa-Sprecher Jörg Waber sagte, vor allem bei der Konzerntochter Lufthansa Cityline seien hier "vereinzelt Flüge annulliert worden".

10:27 Uhr

Aktuelle Nachrichten - Die OP Mediaboxen

Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Inhalten sowie Nachrichten aus Marburg, der Region und aller Welt auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der OP Mediabox. Hier erfahren Sie mehr!

Der Ausstand der Flugbegleiter der Lufthansa-Töchter dauert erheblich länger als angekündigt. Was das für die Reisenden bedeutet, ist noch unklar.

10:02 Uhr

Die Kabinengewerkschaft Ufo droht, die für Sonntagmorgen geplanten Warnstreiks bei vier Lufthansa-Töchtern auch wieder auf die Muttergesellschaft auszuweiten.

19.10.2019

Gewerkschaft Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa-Mutter ab

18.10.2019

Unmittelbar vor dem angedrohten Warnstreik der Flugbegleiter hat die Lufthansa höhere Gehälter für die Berufsgruppe angekündigt. Man werde die Bezüge um 2,0 Prozent erhöhen, erklärte ein Sprecher am Freitag.

18.10.2019

Auf einen Blick: Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerien. Hier finden sie gesammelte Fotos aus der Region Marburg-Biedenkopf, aber auch Bilder von überregionalen Ereignissen.

Erstmals seit vier Jahren wollen Flugbegleiter der Lufthansa an diesem Sonntag streiken. Die Aktionen sollen weit stärker ausfallen als zunächst geplant.

18.10.2019

„Change the Bank“ heißt das Projekt der Volksbank Mittelhessen. Eine wichtige Botschaft: Es wird keine Negativzinsen für private Sparer geben. Aber: Einige Gebühren werden im neuen Jahr steigen.

17.10.2019

Für Sonntag hat die Spartengewerkschaft Ufo die Flugbegleiter der Lufthansa zum Warnstreik aufgerufen. Das Binnenklima scheint vergiftet, wie ein kleiner Vorfall zeigt.

17.10.2019

Im Anlegerskandal bei PIM Gold wirft die Linkspartei der Finanzaufsicht Bafin Versäumnisse vor. Die Bafin habe frühzeitig Kenntnis von Verbraucherbeschwerden bei dem südhessischen Goldhändler gehabt, aber bei dem inzwischen insolventen Anbieter nicht umfassend durchgegriffen.

17.10.2019