Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Mann erleidet in Herborn Kopfverletzungen
Mehr Hessen Mann erleidet in Herborn Kopfverletzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.03.2020
Die Polizei sucht nach einer möglichen Gewalttat in Herborn Zeugen. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Anzeige
Herborn

Ein Notarzt- und Rettungswageneinsatz am Bahnhofsvorplatz rief die Polizei am Sonntagmorgen, 8. März, auf den Plan. Zwei junge Frauen trafen zwischen 3.30 und 3.45 Uhr am Bahnhofsvorplatz auf einen bewusstlosen Mann.

Nach einer ersten Einschätzung des Notarztes stammten seine Kopfverletzungen nicht von einem Sturz. Der 29-Jährige lebt in Herborn und war alkoholisiert. Im Krankenhaus diagnostizierten die Ärzte eine Kopfplatzwunde, eine Jochbeinfraktur sowie ein stark geschwollenes Auge.

Anzeige

Die Polizei geht davon aus, dass der Herborner die Gaststätte "Golden Eye" in der Kaiserstraße besuchte. Sein Heimweg führte von dort über die
Augustastraße an der Post vorbei. Nach Angaben des Mannes traf er dort auf eine Gruppe von drei jungen Männern. Seiner Erinnerung nach bekam er von hinten einen Schlag gegen den Kopf, stürzte und wurde sogleich ohnmächtig. Erst im Krankenwagen kam er wieder zu sich.

Als die beiden Ersthelferinnen auf den Bewusstlosen trafen, standen drei junge Männer, nach Einschätzung der Frauen stammten diese aus der Türkei, bei dem Opfer. Aus dieser Gruppe heraus wurde der Rettungsdienst verständig, danach entfernten sich die Männer schnellen Schrittes von dort. Derzeit ist nicht bekannt, ob die drei Männer im Zusammenhang mit den Verletzungen des 29-Jährigen stehen.

Die Polizei ruft die drei jungen Männer auf, sich bei mir zu melden.

  • Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 02772/47050 entgegen.
Anzeige