Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Gedenken an früheren Finanzminister zum zweiten Todestag
Mehr Hessen Politik Gedenken an früheren Finanzminister zum zweiten Todestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 27.03.2022
Anzeige
Wiesbaden

"Wir alle vermissen Thomas Schäfer nach wie vor. Auch zwei Jahre nach seinem tragischen Tod am 28. März 2020 fällt es mir schwer, den Suizid meines Parteifreundes zu begreifen", sagte der hessische Landtagspräsident Boris Rhein (CDU). Damals habe die Nachricht das Land Hessen, aber auch ihn persönlich sehr getroffen.

Schäfer hatte sich am 28. März 2020 im Alter von 54 Jahren das Leben genommen. Er habe Schäfer sehr geschätzt, sagte Rhein. "Er bleibt mir und allen, die ihn kannten, in Erinnerung als Ausnahmepersönlichkeit, als ein ganz besonderer Mensch. Zum zweiten Jahrestag seines Todes sind meine Gedanken bei seiner Frau, seinen Kindern und seinen Angehörigen."

Die CDU-Fraktionsvorsitzende im hessischen Landtag, Ines Claus, erklärte: "Zwei Jahre ist es her, dass unser Freund und langjähriger Weggefährte Dr. Thomas Schäfer auf so tragische Weise und viel zu früh aus dem Leben geschieden ist." Seine Fraktion und die gesamte CDU-Familie vermisse ihn nach wie vor sehr, und er fehle "als höchst engagierter Kollege, aber vor allem als der großartige und liebenswürdige Mensch, der er war."

Mit einer kleinen Delegation des Fraktionsvorstandes wolle man an diesem Montag sein Grab besuchen, um im Rahmen einer Kranzniederlegung die tiefe Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen und in stiller Trauer zu gedenken. "Als CDU-Fraktion im Hessischen Landtag werden wir uns in unserer Fraktionssitzung am Dienstag gemeinsam an ihn erinnern und ihm ein würdiges Gedenken bereiten", erklärte Claus.

Auch Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender der Grünen-Landtagsfraktion, erinnerte an Schäfer. "Fast jeden Tag stoßen wir während unserer Arbeit auf sein Werk - und denken dann an den Menschen Thomas Schäfer. Heute denken wir auch an seine Angehörigen und engen Freunde, die ihn an seinem Todestag besonders schmerzlich vermissen." Schäfer sei als überaus kompetenter, umsichtiger Politiker bekannt gewesen, den besonders seine Verlässlichkeit ausgezeichnet habe. "Er war geschätzt, nicht nur in den eigenen Reihen, sondern auch über Parteigrenzen hinweg", erklärte Wagner.

© dpa-infocom, dpa:220327-99-689387/4

dpa