Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Wieder mehr Präsenzbetrieb an hessischen Hochschulen geplant
Mehr Hessen Politik Wieder mehr Präsenzbetrieb an hessischen Hochschulen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 22.09.2020
Angela Dorn (Bündnis 90/Die Grünen, M), Wissenschaftsministerin des Landes Hessen. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Eine vollständige Rückkehr zum Normalbetrieb sei nicht möglich, weil an Hochschulen - anders als etwa an Schulen - viele Menschen in wechselnder Zusammensetzung an ganz unterschiedlichen Veranstaltungen teilnähmen.

Mehr Präsenzveranstaltungen soll es vor allem in der Einstiegs- und Abschlussphase, für Laborarbeiten, Sport und Musikproben sowie für den Diskurs geben, kündigte Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne) an. "Hochschulen sind Orte des gemeinsamen Lernens - das soll, wo immer es unter Hygienegesichtspunkten vertretbar und organisatorisch möglich ist, mit Formaten der Präsenzlehre gelebt werden."

Anzeige

Die Vorsitzende der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien, Prof. Birgitta Wolff, erklärte: "Mit dem Rückenwind vielfältiger Erfahrungen aus der Gestaltung digital unterstützter Lehre im Sommersemester sind die hessischen Universitäten für die erfolgreiche Organisation des kommenden Wintersemesters deutlich besser gerüstet als zu Beginn der Pandemie." Es gebe jedoch keine Lösung, die für alle Hochschulen gleichermaßen passe.

Der Vorsitzende des Zusammenschlusses der fünf staatlichen Hochschulen in Hessen für Angewandte Wissenschaften (HAW), Prof. Matthias Willems, teilte mit, das Wintersemester solle als Chance genutzt werden, die Online-Formate für die Lehre weiterzuentwickeln und zugleich sorgsam zum akademischen Präsenzbetrieb zurückzukehren.

dpa