Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Weniger Überstunden in zwei Frankfurter Gefängnissen
Mehr Hessen Politik Weniger Überstunden in zwei Frankfurter Gefängnissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 06.06.2021
Ein Gefangenentransporter steht vor dem Tor der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main I im Stadtteil Preungesheim.
Ein Gefangenentransporter steht vor dem Tor der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main I im Stadtteil Preungesheim. Quelle: picture alliance / Alexander Heinl/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Demnach wurden in der JVA Frankfurt I, in der vor allem Untersuchungshäftlinge untergebracht sind, insgesamt 5412 Mehrarbeits- und Überstunden geleistet, nach 8046 in 2019. Auch in der als Frauengefängnis genutzten JVA Frankfurt III verringerten sich Mehrarbeit und Überstunden - von 8704 Stunden im Vorjahr auf 7374.

Möglicher Grund dafür könnte sein, dass wegen der Corona-Pandemie bestimmte kontaktintensivere Bereiche der beiden Gefängnisse geschlossen und die Mitarbeiter an anderer Stelle eingesetzt worden seien, sagte ein Sprecher des Justizministeriums.

In der Kleinen Anfrage ging es auch um die Stellenbesetzung der beiden Gefängnisse. Demnach waren zum Stichtag 8. April dieses Jahres im Allgemeinen Vollzugsdienst der JVA Frankfurt am Main I von den 201,5 plangemäß zugewiesenen Stellen 197,08 besetzt. In der JVA Frankfurt am Main III waren im Allgemeinen Vollzugsdienst 110,76 der laut Stellenplan zugewiesenen 121,5 Stellen besetzt.

© dpa-infocom, dpa:210606-99-879620/2

dpa