Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Weil: GroKo-Streit hat Landespolitik in Hessen überlagert
Mehr Hessen Politik Weil: GroKo-Streit hat Landespolitik in Hessen überlagert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 28.10.2018
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen. Foto: Holger Hollemann/Archiv
Berlin

"Aber es ist alles überlagert worden von einem sehr kritischen Votum, das die die Wählerinnen und Wähler über die Bundesregierung, die große Koalition haben."

Das betreffe die Inhalte, aber auch den Stil. Unter anderem am AfD-Ergebnis in Hessen könne man sehen, was passiere, wenn die Parteien in Berlin sich durch Streit hervortun. "Dass die Bundesregierung einen Neustart schafft, das ist meines Erachtens eine notwendige, aber noch keine hinreichende Bedingung dafür, dass die SPD in Zukunft wieder Erfolg haben kann." Was die Koalition in Berlin an guter Politik geleistet habe, sei überlagert worden durch teilweise absurde Diskussionen, sagte Weil. Die normale Politik sei dann nicht mehr durchgedrungen.

dpa

Die osthessische Gemeinde Nentershausen hat am schnellsten die Stimmen zur Landtagswahl ausgezählt. Um 19.32 Uhr am Sonntag veröffentlichte der Landeswahlleiter das vorläufige Endergebnis der Kommune aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf seiner Internetseite.

28.10.2018

AfD-Spitzenkandidat Rainer Rahn hat nach der Landtagswahl eine konstruktive Zusammenarbeit seiner Partei in der Opposition angekündigt. "Wir sind jetzt außer der SPD die einzige Partei, die in allen 16 Landtagen vertreten ist", sagte Rahn im ZDF.

28.10.2018

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat von der Bundesregierung nach den herben Verlusten von CDU und SPD bei der Landtagswahl in Hessen verstärkte Sacharbeit gefordert.

28.10.2018