Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Vorwürfe gegen südhessische Polizisten: Keine Suspendierung
Vorwürfe gegen südhessische Polizisten: Keine Suspendierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 15.06.2022
Anzeige
Darmstadt

"Auch wenn gegen Beschuldigte disziplinarische Schritte geprüft werden, versehen alle Beamten weiterhin ihren Dienst im Polizeipräsidium Südhessen", heißt es in einer Mitteilung.

Die Staatsanwaltschaft hatte im April über die Vorwürfe von drei Polizisten wegen Beleidigung und Körperverletzung gegen sechs Beamte berichtet. Diese sollen im Kern das Ziel gehabt haben, einzelne Mitglieder eines Sachbereiches aus dem Kommissariat zu mobben. Hierzu soll eine Chatgruppe betrieben worden sein, zu der nur ausgewählte Kommissariatsmitglieder Zugang gehabt haben sollen. Das betroffene Sachgebiet ist dem Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt zufolge der Bereich Schieß- und Einsatztraining.

Bei den Anschuldigungen tauche immer wieder die nicht sachgemäße Entsorgung von Fundmunition in einer Munitionskiste auf. Diese Vorwürfe seien durch Ermittlungen des Landeskriminalamtes ausgeräumt worden, teilte das Präsidium mit. Das Einsatz- und Schießtraining werde seit Mitte April umstrukturiert.

In weiteren Verfahren wegen falscher Verdächtigungen, Vortäuschen von Straftaten und Inverkehrbringen von Betäubungsmittel habe sich nach Prüfung der Staatsanwaltschaft kein Anfangsverdacht gegen eine bestimmte Person ergeben, heißt es bei der Polizei. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen in weiteren Verfahren dauerten an.

© dpa-infocom, dpa:220615-99-677962/2

dpa