Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Viertklässlerin klagt erneut gegen Rückkehr in Schule
Mehr Hessen Politik Viertklässlerin klagt erneut gegen Rückkehr in Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 14.05.2020
Der Eingang des Fachgerichtszentrum, das auch den Verwaltungsgerichtshof beherbergt. Quelle: Swen Pförtner/dpa/Archiv
Anzeige
Kassel/Frankfurt

Am (morgigen) Freitag werde der zuständige Senat darüber entscheiden. Danach will das Gericht die Öffentlichkeit informieren. (Aktenzeichen 8 B 1300/20.N)

Das Mädchen hatte bereits im April eine Rückkehr der Viertklässler in hessische Grundschulen verhindert. Die Kasseler Richter gaben damals ihrem Antrag Recht und hoben die Schulpflicht für diesen Jahrgang auf. Die Viertklässler würden im Vergleich zu Schülern, denen aus Gründen des Infektionsschutzes der Schulbesuch weiter untersagt werde, ohne hinreichenden Grund ungleich behandelt, lautet die Begründung.

Anzeige

Nachdem bereits Abschlussklassen wieder unterrichtet werden, will das hessische Kultusministerium ab Montag (18. Mai) die Rückkehr zahlreicher weiterer Kinder und Jugendlicher in eingeschränkter Form. Darunter sind Viertklässler und alle Schüler an weiterführenden Schulen. Die übrigen Grundschüler der Klassen eins bis drei sollen am 2. Juni in die Klassenräume zurückkehren.

dpa