Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Unter Hessens größten CO2-Verursachern vor allem Kraftwerke
Mehr Hessen Politik Unter Hessens größten CO2-Verursachern vor allem Kraftwerke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 12.04.2020
Die Sonne strahlt durch eine Dampfwolke, die ein Kohlekraftwerk ausstößt. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Die Liste wird vom größten konventionellen Kraftwerk im Land, dem Kohle- und Gaskraftwerk Staudinger nahe Hanau, angeführt. Es folgen zwei Frankfurter Heizkraftwerke. Das Ministerium beruft sich auf Angaben aus dem Jahr 2018 der Deutschen Emissionshandelsstelle beim Umweltbundesamt.

Demnach hat das Kraftwerk Staudinger knapp 1,6 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen, ein Heizkraftwerk in Frankfurt-Höchst rund 1 Millionen Tonnen und das Heizkraftwerk-West in Frankfurt 709 000 Tonnen. In der Liste der zehn größten punktuellen CO2-Quellen ist auch die Kalkbrennanlage Steeden in Runkel (Limburg-Weilburg) mit rund 290 000 Tonnen dabei sowie eine Eisengießerei im mittelhessischen Stadtallendorf (etwa 221 000 Tonnen).

Anzeige

Den Angaben des Ministeriums zufolge liegen dem Land keine Daten zu den CO2-Emissionen einzelner Städte und Gemeinden vor.

dpa

Anzeige