Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Über 7800 Anträge auf Soforthilfe bereits abgelehnt
Mehr Hessen Politik Über 7800 Anträge auf Soforthilfe bereits abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 05.06.2020
Ein Stift liegt auf einem Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Kassel

Dazu gehörten Künstler, freiberufliche Dozenten und Vertreter. Die häufigsten Gründe für Ablehnungen seien Doppelanträge gewesen, der Betrieb des Unternehmens nur als Nebenerwerb oder eine zu späte Gründung des Unternehmens. So musste für einen Anspruch auf Soforthilfe das Gewerbe schon 2019 angemeldet worden sein.

907 Millionen Euro sind laut dem Wirtschaftsministerium bisher an hessische Unternehmer ausgezahlt worden, die wegen der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. 134 500 Anträge wurden gestellt, 117 000 sind bereits abgearbeitet. Einige Verbände und Unternehmer weisen darauf hin, dass es viele Betriebe und Selbstständige gebe, die keine Chance auf die Soforthilfen hatten.

Anzeige

dpa

Anzeige