Terrorfinanzierung: Anklage gegen Salafisten erhoben
Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Terrorfinanzierung: Anklage gegen Salafisten erhoben
Mehr Hessen Politik Terrorfinanzierung: Anklage gegen Salafisten erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 21.08.2020
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Quelle: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Der Anklage zufolge gehörten beide seit 2012 der Salafisten-Szene ihres Wohnortes an. 2016 sei der Entschluss gefallen, über die Türkei nach Syrien auszureisen, um dort eine Waffenausbildung zu absolvieren. Zu diesem Zweck seien größere Geldbeträge angespart und auf Konten deponiert worden, sagte Niesen.

Die Reise der Eheleute endete im November in einem Hotelzimmer in der Türkei nahe der syrischen Grenze, wo sie festgenommen wurden. Die Anklage geht zudem davon aus, dass die Frau zwischen 2016 und 2019 rund 45 000 Euro und der Mann mehr als 15 000 Euro betrügerisch vom Jobcenter erlangt hatten. Bislang hätten sich beide noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, sagte Niesen. Verhandlungstermine für den Prozess vor der Staatsschutzkammer des Landgerichts Frankfurt stehen noch nicht fest.

Anzeige

dpa