Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Teilzeitstudenten-Anteil bundesweit am stärksten gestiegen
Mehr Hessen Politik Teilzeitstudenten-Anteil bundesweit am stärksten gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 26.10.2021
Anzeige
Gütersloh/Wiesbaden

Demnach gab es im Wintersemester 2019/20 in Hessen unter den 260.000 Studenten etwa 19.000 Teilzeitstudierende - ein Anteil von 7,2 Prozent. Im Wintersemester 2018/19 lag der Anteil noch bei sechs Prozent. Im ländervergleichenden CHE-Ranking lag Hessen damit auf Platz sechs. Die meisten Teilzeitstudenten hatte Hamburg mit rund 21 Prozent.

Auch der Anteil der Studierenden in Teilzeit im Bundesdurchschnitt ist den Angaben nach mit 7,7 Prozent so hoch wie noch nie. Deutschlandweit studierten laut CHE 2019/20 circa 223.000 Menschen in Teilzeit. Das waren etwa 8000 mehr als im Vorjahreszeitraum. Trotz der steigenden Zahlen fehle nach wie vor der gesetzliche Anspruch auf Bafög-Förderung sowie ein flächendeckendes Studienangebot. In Hessen können den Angaben zufolge 10,9 Prozent der Studiengänge in Teilzeit studiert werden. Hier liegt das Land nur auf Rang elf, deutlich höher ist der Anteil etwa im Saarland (67,1 Prozent) oder in Hamburg (53,8).

Diese Entwicklung zeige, wie groß der Bedarf nach solchen Studiengängen sei und dass es sich lohne, wie geplant zusätzliche Angebote in der Novelle des Hochschulgesetzes zu verankern, erklärte am Dienstag die hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne). "Die Vielfalt an den Hochschulen wächst." Wer die persönlichen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium mitbringe, sollte nicht daran scheitern, wenn neben dem Studium etwa gearbeitet oder Kinder oder Angehörige betreut werden müssten.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-735891/3

dpa