Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Staatskanzleichef sieht derzeit keine Gastro-Öffnungen
Mehr Hessen Politik Staatskanzleichef sieht derzeit keine Gastro-Öffnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 02.03.2021
Axel Wintermeyer, der Staatskanzleichef in Hessen.
Axel Wintermeyer, der Staatskanzleichef in Hessen. Quelle: Silas Stein/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Geöffnete Außenbereiche von Restaurants und Cafés gäben die derzeitigen Zahlen nicht her. "Letztes Jahr sind wir aus dem Lockdown ausgestiegen, da waren wir unter einer 10er-Inzidenz gewesen und wir sind momentan bei 65", sagte Wintermeyer. "Wir dürfen im April keine dritte große Welle bekommen."

Bei den Beratungen von Bund und Ländern an diesem Mittwoch wolle sich Hessen erneut für das Laden-Konzept "Click & Meet" stark machen, Einkaufen mit einer vorherigen Terminvereinbarung. Außerdem sollen sogenannte körpernahe Dienstleistungen mit strengen Hygieneauflagen angeboten werden. Corona-Schutzimpfungen sollen spätestens im April auch in Hausarzt-Praxen möglich sein, sagte Wintermeyer. Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung dazu liefen.

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hatte mit einem vierstufigen Perspektivplan bereits Lockerungen der strengen Regeln für die Menschen in Hessen in Aussicht gestellt. Dabei geht es auch um mehr Kontaktmöglichkeiten.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-660385/3

dpa