Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Sozialministerium wirbt mit neuer Kampagne fürs Impfen
Mehr Hessen Politik Sozialministerium wirbt mit neuer Kampagne fürs Impfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 12.11.2019
Neue Kampagne fürs Impfen. Quelle: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild
Wiesbaden

Mit einer hohen Impfquote werde auch der Gemeinschaftsschutz besser, teilte das Ministerium mit. Damit sinkt das Infektionsrisiko für solche Menschen, die etwa aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Hessische Kinder sind einer Studie zufolge besser geimpft als in anderen Bundesländern - aber die Lücken sind nach Ansicht von Kinderärzten noch immer zu groß. 3,1 Prozent aller 2015 in Hessen geborenen Kinder haben demnach bis zum Alter von zwei Jahren keine einzige der 13 empfohlenen Impfungen erhalten, wie aus dem Barmer Arzneimittelreport hervorgeht, der im September veröffentlicht wurde.

dpa

Für die Sicherheit der jüdischen Gemeinden in Hessen soll das Land im nächsten Jahr 5,5 Millionen Euro zusätzlich bereitstellen. Das sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende im hessischen Landtag, Michael Boddenberg, am Montag in Wiesbaden und ergänzte, dass mit diesem Geld sowohl mehr Wachpersonal eingestellt als auch bauliche Veränderungen ermöglicht werden sollen.

11.11.2019

Die Kassenärzte in Hessen halten die Pläne der Bundesregierung zu einer Neuordnung der Notfallversorgung für umsetzbar, sehen jedoch die Krankenkassen bei der Finanzierung in der Pflicht.

11.11.2019

An hessischen Grundschulen unterrichten einem Medienbericht zufolge 1500 Lehrer ohne pädagogische Fachkenntnisse. Das entspreche zehn Prozent aller Grundschullehrer, berichtete der Hessische Rundfunk am Montag unter Berufung auf das Wiesbadener Kulturministerium.

11.11.2019