Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Schüler helfen Schülern: Programm gegen Online-Mobbing
Mehr Hessen Politik Schüler helfen Schülern: Programm gegen Online-Mobbing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 24.04.2019
Das Logo an der Fassade der Geschäftsstelle der gemeinnützigen GmbH «Digitale Helden» in Frankfurt am Main. Quelle: Fabian Sommer/Archivbild
Wiesbaden

Das geht aus der Antwort des Kultusministers Alexander Lorz (CDU) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Yanki Pürsün hervor. Mit den Programmen "Digitale Helden" und "Medienscouts" seien bislang niedrig geschätzt 44 163 Schüler erreicht worden.

Seit August 2017 nahmen laut Ministerium 149 Schulen in Hessen an den Programmen teil. 1092 "Digitale Helden" und etwa 60 "Medienscouts" wurden in Wiesbaden und im Rheingau-Taunus-Kreis ausgebildet. Die Weiterbildungen von Schülern für Schüler sollen ausgebaut werden, es gibt dem Ministerium zufolge jedoch keine feste Zielgröße, die erreicht werden soll. Neben den Schülern, die als Multiplikatoren fungieren, sind an gut 200 Sekundar-, Grund- und Förderschulen im Land insgesamt 256 Lehrkräfte als Jugendmedienschutzberater tätig.

In Hessen gibt es nach Angaben des Kultusministeriums 177 öffentliche Förder- und 1169 Grundschulen beziehungsweise Schulen mit einem Grundschulzweig. Dazu kommen rund 350 Schulen für die Sekundarstufen eins und zwei.

dpa

In Hessen kommt jedes dritte Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Bei den 56 706 Geburten im Jahr 2017 haben 18 845 Frauen (33 Prozent) per Kaiserschnitt entbunden, teilte das Sozialministerium auf eine Kleine Anfrage der SPD-Abgeordneten im Hessischen Landtag, Daniela Sommer, mit.

24.04.2019

Beim Landesverband Psychiatrie-Erfahrene klingelt täglich das Telefon. Patienten können sich dort über Probleme in psychiatrischen Kliniken beschweren. "Da liegt viel im Argen", sagt die Frau, die die Anrufe entgegennimmt.

23.04.2019

Den Gegnern der geplanten Stromtrasse "Suedlink" geht es nicht mehr nur um die Trassenführung. Sie wollen das im Zuge der Energiewende geplante Vorhaben grundsätzlich verhindern.

22.04.2019