Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Schäfer gehen für mehr Schutz vor Wölfen auf Straße
Mehr Hessen Politik Schäfer gehen für mehr Schutz vor Wölfen auf Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 15.01.2020
Schafe stehen in einem Schafstall. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Wiesbaden

Auf Plakaten stand: "Koexistenz geht nur mit uns!", "Wir lieben unsere Tiere", "Wolf wir brauchen dich nicht hier".

Viele Schäfer kamen in ihrer traditionellen Kluft mit großem Hut, langem Mantel und Stock in Hessens Landeshauptstadt. Zum Start der Protestaktion am Bahnhof hatten sie auch Alpakas mitgebracht. Später war eine Kundgebung in der Innenstadt geplant. Agrarministerin Priska Hinz (Grüne) soll ein Forderungskatalog übergeben werden. Die Ministerin will dann auch selber das Wort ergreifen.

Die Weidetierhalter kritisieren, dass zu finanziellen Schäden durch gerissene oder verletzte Tiere auch die Investitionen in stärkere Schutzmaßnahmen sowie ein höherer Kontrollaufwand auf sie zukämen. Experten schließen nicht aus, dass erstmals seit längerer Zeit wieder ein Wolf in Hessen heimisch werden kann.

dpa

Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt hat am Mittwoch der Prozess gegen einen mutmaßlichen Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat begonnen. Als "Emir" soll der heute 33-jährige Syrer mindestens 20 IS-Kämpfer befehligt und selbst mit einem Sturmgewehr am Bürgerkrieg in Syrien teilgenommen haben.

15.01.2020

Die AfD-Fraktion im Hessischen Landtag hat am Dienstag ihren Vorsitzenden Robert Lambrou im Amt bestätigt. Lambrou sei mit 92 Prozent der Stimmen als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt worden, teilte die Partei mit.

14.01.2020

Die hessische Landesregierung will die Arbeit der Kinderschutzambulanz in Frankfurt mit 800 000 Euro unterstützen. Das gaben Vertreter der CDU-Fraktion am Dienstag in Frankfurt bekannt.

14.01.2020