Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Schäfer-Gümbel sieht "Glaubwürdigkeits- und Vertrauenskrise"
Mehr Hessen Politik Schäfer-Gümbel sieht "Glaubwürdigkeits- und Vertrauenskrise"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 29.10.2018
Berlin

Schäfer-Gümbel sagte am Montag in Berlin, die SPD müsse das Modell einer "linken Volkspartei" wieder mit Leben füllen. Die Partei müsse Zukunftsfragen lösen und vor allem beantworten, wie der Sozialstaat künftig aussehe. "Für was steht eigentlich die sozialdemokratische Partei Deutschlands?", fragte er. Die SPD müsse außerdem wieder mehr auf der Straße präsent sein und das Gespräch mit den Menschen suchen.

Die SPD hatte bei der Landtagswahl in Hessen am Sonntag herbe Verluste erlitten. Nach dem vorläufigen Endergebnis des Landeswahlleiters kam sie nur noch auf 19,8 Prozent.

dpa

Der hessische SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Bildung einer Ampel-Koalition mit Grünen und FDP nicht ausgeschlossen. Schäfer-Gümbel sagte am Montag in Berlin, die SPD werde keine "Option ausnehmen".

29.10.2018

Eine Stichwahl muss die Landratswahl im Kreis Limburg-Weilburg entscheiden. Am Sonntag bekam keiner der fünf Kandidaten die erforderliche Mehrheit. In der zweiten Runde am 11. November treten die beiden besten Kandidaten gegeneinander an: Michael Köberle von der CDU, der am Sonntag 41,6 Prozent erhielt, und Jörg Sauer (SPD), der auf 29,5 Prozent kam.

29.10.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach den massiven Stimmenverlusten ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen bereit, auf den CDU-Vorsitz zu verzichten. Das habe Merkel am Montag in einer Sitzung des Parteipräsidiums angekündigt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Parteikreisen.

29.10.2018