Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik SPD ruft nach Hanauer-Tat zu Mahnwache auf
Mehr Hessen Politik SPD ruft nach Hanauer-Tat zu Mahnwache auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 20.02.2020
Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär, spricht bei einem Pressestatement. Quelle: Carsten Koall/dpa
Anzeige
Hanau/Berlin

Bei einer Solidaritätsbekundung am Donnerstagabend um 18.00 Uhr solle deutlich werden, "dass wir den Hetzern und rechten Terroristen nicht unser Land überlassen".

FDP-Chef Christian Lindner kündigte auf Twitter an, er werde an der Mahnwache teilnehmen. "Alle Demokraten müssen jetzt zusammen stehen, um ein Zeichen gegen Hass, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zu setzen", betonte er. "Deswegen bin ich heute um 18 Uhr am Brandenburger Tor."

Anzeige

Bei der Gewalttat in Hanau hatte ein Mann zehn Menschen getötet. Stunden nach dem Verbrechen entdeckte die Polizei die Leiche des mutmaßlichen Todesschützen in seiner Wohnung in Hanau. Noch in der Nacht übernahm der Generalbundesanwalt die Ermittlungen wegen Terrorverdachts. Die Tat hat nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einen rechtsradikalen Hintergrund.

Klingbeil wertete die Tat als "Angriff auf uns alle, auf die Freiheit in unserem Land". "Mitten in Deutschland werden Menschen aus rechtem Hass und Rassismus getötet. Das macht mich wütend", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Anzeige