Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik "Querdenker" und Gegner versammeln sich in Frankfurt
Mehr Hessen Politik "Querdenker" und Gegner versammeln sich in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 12.12.2020
Anzeige
Kassel/Frankfurt

"Derzeit sieht alles ruhig und friedlich aus", sagte ein Sprecher der Polizei, die mit einem Großaufgebot in der Stadt unterwegs ist.

Zwei kleine Versammlungen mit "einer Handvoll" "Querdenkern" am Merianplatz und am Friedberger Platz wurden aufgelöst, wie ein Polizeisprecher mitteilte. "Diese standen im direkten Kontext mit der verbotenen Veranstaltung". Unterdessen hätten sich um die 450 Gegendemonstranten zu einer Kundgebung an der Bockenheimer Warte getroffen und von dort einen Demonstrationszug gestartet.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hatte am Morgen das Verbot der "Querdenker"-Demonstration in Frankfurt bestätigt. Die Initiatoren kündigten daraufhin bei Telegram an, vor das Bundesverfassungsgericht ziehen zu wollen. Ein Antrag sei eingegangen, bestätigte ein Sprecher der Karlsruher Behörde. Dieser werde geprüft und es falle zeitnah eine Entscheidung.

Die "Querdenker" hatten ihre Unterstützer zudem dazu aufgerufen, trotz des Verbots nach Frankfurt zu kommen und spontane Versammlungen anzumelden. Zudem waren mehrere Gegendemonstrationen für Samstag angekündigt.

dpa