Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Prozess gegen mutmaßliches Salafisten-Trio: Anklage verlesen
Mehr Hessen Politik Prozess gegen mutmaßliches Salafisten-Trio: Anklage verlesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 02.03.2020
Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main ist zu sehen. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Maon

Mit 1600 Euro, die vom Job-Center zur Anmietung einer Wohnung gezahlt worden waren, sollen über einen Mietwagen sowie den Kauf einer Waffe Verhandlungen geführt worden sein. Die Staatsanwaltschaft erhebt gegen die Männer deshalb den Vorwurf der Terrorismus-Finanzierung. AZ 6160 Js 200625/19

Am zweiten Prozesstag ließen die Angeklagten vor der Staatsschutzkammer erkennen, dass sie sich zumindest zu ihren Lebensläufen und ihrer religiösen Einstellung vor Gericht äußern würden. Ob sie auch zu den Tatvorwürfen Stellung nehmen werden, steht derzeit noch nicht fest. Der Prozess war bereits Mitte Februar nach der Erörterung der Personalien ins Stocken geraten. Erst kurz zuvor war umfangreiches Aktenmaterial eingegangen, dass von den Prozessbeteiligten noch durchgearbeitet werden musste. Dabei ging es besonders um Protokolle polizeilicher Abhörmaßnahmen, die zur Festnahme der Männer geführt hatten.

Anzeige

Das Gericht hat vorerst 32 Verhandlungstage bis Anfang August terminiert. Dem Vernehmen nach könnte der Prozess aber auch wesentlich schneller abgeschlossen werden. Er soll Mitte März fortgesetzt werden.

dpa

Anzeige