Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Prozess gegen mutmaßliche Salafisten: Anschläge geplant
Mehr Hessen Politik Prozess gegen mutmaßliche Salafisten: Anschläge geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 14.02.2020
Justitia mit Sonne und Taube. Quelle: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Frankfurt/Main

Die Staatsanwaltschaft legt den 32 Jahre alten Zwillingsbrüdern sowie dem zehn Jahre jüngeren dritten Angeklagten den Tatbestand der Terrorismus-Finanzierung zur Last.

Der Anklage zufolge nutzten die Männer einen Betrag von 1600 Euro, der ihnen vom Job-Center für die Bezahlung einer Mietwohnung gezahlt worden war, um die Kaufverhandlungen für eine Waffe zu bestreiten sowie ein Fahrzeug anzumieten. Dabei ging es den Angaben zufolge um Anschläge auf Polizisten und größere Menschenmengen.

Die Staatsschutzkammer steht vor einem ausgedehnten Prozess mit vorerst 32 Verhandlungstagen bis Anfang August.

dpa

Hessens Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) sieht durch den Einzug der AfD ins Parlament keine massive Verrohung der Sitten in den Debatten. "Der hessische Landtag war immer lebhaft", sagte Rhein der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

14.02.2020

Vor 20 Jahren wurde das globalisierungskritische Netzwerk Attac gegründet. Gefeiert wird das Jubiläum an diesem Wochenende in Frankfurt, wo auch das Bundesbüro der Organisation seinen Sitz hat.

14.02.2020

Unterstützerinnen der katholischen Fraueninitiative "Maria 2.0" haben mit Enttäuschung auf das jüngste Lehrschreiben von Papst Franziskus reagiert. Die kirchen-kritische Bewegung hatte sich sowohl beim Zölibat als auch bei der Rolle der Frau in der Kirche Fortschritte erhofft.

13.02.2020