Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Politikerfahrt im engen Aufzug sorgt weiter für Kritik
Mehr Hessen Politik Politikerfahrt im engen Aufzug sorgt weiter für Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 16.04.2020
Nancy Faeser (SPD). Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Angesichts der Tatsache, dass viele Menschen wegen der Corona-Krise derzeit in existenziellen Nöten seien, sei dieses Bild "ein Desaster", kritisierte der FDP-Fraktionschef René Rock. Er erwarte von den Beteiligten eine Entschuldigung. Es reiche nicht, dies als Bagatelle abzutun.

Bei der Polizei gingen unterdessen wegen des Vorfalls sieben Anzeigen ein, wie ein Sprecher des Präsidiums in Gießen berichtete. Da es sich um mögliche Ordnungswidrigkeiten handele, seien diese an die zuständige Behörde beim Landkreis Gießen zur Prüfung weitergeleitet worden.

Anzeige

Bei einem Besuch der Uniklinik Gießen am Dienstag hatten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (beide CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) kein gutes Beispiel abgegeben. Die Politiker fuhren zusammen mit einigen Begleitern dicht beieinanderstehend Aufzug. Die Staatskanzlei räumte den Fehler ein: "Da muss man nicht groß drumherum reden: Das hätte nicht passieren dürfen. Auch wenn alle Mundschutz tragen... in diesem Aufzug stehen zu viele Menschen."

dpa

Anzeige