Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Offenbach verlängert Maßnahmen: 500 Menschen in Quarantäne
Mehr Hessen Politik Offenbach verlängert Maßnahmen: 500 Menschen in Quarantäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 13.08.2020
Offenbachs Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD).
Offenbachs Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD). Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild
Anzeige
Offenbach

"Noch immer kehren viele Urlauber aus Risikogebieten zurück, die sich mit dem Virus angesteckt haben. Deshalb hat sich die Lage in Offenbach noch nicht entspannt", erklärte Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD).

Mehr als 500 Menschen seien derzeit in der Stadt in Quarantäne und damit so viele wie nie seit Beginn der Seuche. Die Stadt müsse dem Land täglich melden, welche Maßnahmen ergriffen werden, und eine Lockerung sei derzeit nicht möglich. Am 24. August werde man beraten, ob eine weitere Verlängerung notwendig sei, sagte Schwenke. Als normal werde die Lage erst dann wieder betrachtet, wenn die Zahl von 20 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern an mindestens sieben aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten werde. Diese Schwelle gilt in Hessen als erste Warnstufe, derzeit liegt dieser Wert in Offenbach nach Angaben der Stadt bei 25,6 Fällen.

Zu den Schutzmaßnahmen gehören eine Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen von Lokalen und Hotelbetrieben. Außerdem müssen Gäste eine Alltagsmaske tragen, wenn sie nicht an einem Tisch sitzen - etwa beim Gang zur Toilette. Außerdem gilt vorerst bis 26. August weiterhin ein Grill- und Picknickverbot im öffentlichen Raum, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

dpa