Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Neues Rettungsdienstgesetz in Hessen verabschiedet
Mehr Hessen Politik Neues Rettungsdienstgesetz in Hessen verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 11.09.2018
Ein Krankenwagen vor einer Klinik in Kassel, Hessen. Quelle: Uwe Zucchi/Archiv
Wiesbaden

Einsätze des Rettungsdienstes etwa bei Verdacht auf einen Herzinfarkt, Atemnot oder Ohmacht sollen von der Einschränkung aber keinesfalls betroffen sein. Das bisherige Gesetz wäre Ende des Jahres ausgelaufen. Die neue Regelung ist bis Ende 2026 befristet.

Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen sowie die SPD hatten dem Gesetzentwurf zugestimmt. FDP und Linke enthielten sich bei der Abstimmung im Parlament.

dpa

Die Unterstützung behinderter Menschen in Hessen soll sich künftig stärker an deren persönlichen Wünschen orientieren. Das sieht ein entsprechender Gesetzentwurf von CDU und Grünen vor, mit dem die Zuständigkeiten bei der Versorgung neu regelt werden sollen.

11.09.2018

Die Verwaltung in Hessen soll digitaler werden. Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU und Grünen wurde am Dienstag im Hessischen Landtag in Wiesbaden ein Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung verabschiedet.

11.09.2018

SPD-Oppositionsführer Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Regierungserklärung von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Hessen als verpasste Chance kritisiert.

11.09.2018