Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Neuer Fuldaer Bischof Gerber ins Amt eingeführt
Mehr Hessen Politik Neuer Fuldaer Bischof Gerber ins Amt eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 31.03.2019
Der künftige Fuldaer Bischof Michael Gerber bei einer öffentlichen Pilgerwanderung. Quelle: Martin Engel
Fulda

Der Schwarzwälder war zuvor fünfeinhalb Jahre Weihbischof in der Erzdiözese Freiburg.

Am 13. Dezember 2018 wurde Gerber von Papst Franziskus zum neuen Oberhirten des rund 390 000 Mitglieder zählenden Bistums ernannt. Gerber tritt die Nachfolge von Bischof Heinz Josef Algermissen an, der das Amt 17 Jahre innehatte. Algermissen ging im vergangenen Jahr mit 75 Jahren in Ruhestand, nachdem er pflichtgemäß sein Rücktrittsgesuch eingereicht hatte.

In der Deutschen Bischofskonferenz ist Gerber Mitglied der Jugendkommission und der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste.

Die Amtseinführung Gerbers verfolgten am Sonntag allein im Dom mehr als 1000 Besucher. Zudem wurde das Geschehen auf Bildleinwände auf einen Platz neben den Dom und in die Stadtpfarrkirche in der Innenstadt übertragen. Unter den Ehrengästen im Dom befanden sich zahlreiche Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Gesellschaft.

dpa

Zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention sorgt der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in Hessen weiter für Streit.

31.03.2019

Mehr Steuergerechtigkeit und vor allem Maßnahmen gegen Steuer-Tricksereien und Betrug auch gegen die wachsende soziale Spaltung wollen die Präsidien der hessischen und nordrhein-westfälischen SPD durchsetzen.

29.03.2019

Thorsten Schäfer-Gümbel wirbt dafür, dass Partei- und Fraktionsvorsitz in Hessen in einer Hand bleiben. Generalsekretärin Nancy Faeser hat für einen Posten bereits die Hand gehoben.

29.03.2019