Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nancy Faeser stimmt SPD auf Regierungswechsel in Hessen ein
Mehr Hessen Politik Nancy Faeser stimmt SPD auf Regierungswechsel in Hessen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 07.05.2022
Nancy Faeser (SPD), derzeitige Landesvorsitzende der SPD in Hessen und Bundesinnenministerin.
Nancy Faeser (SPD), derzeitige Landesvorsitzende der SPD in Hessen und Bundesinnenministerin. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Anzeige
Marburg

Nach 23 Jahren CDU-Regierung sei es Zeit für einen Wechsel in Hessen, sagte die Bundesinnenministerin am Samstag auf einem Parteitag in Marburg. Daran ändere auch das "durchschaubare Manöver" nichts, Boris Rhein als Nachfolger von Regierungschef Volker Bouffier (beide CDU) kurz einen Amtsbonus zu verschaffen.

"Und auch wenn ich in meinem Amt als Bundesinnenministerin viel in Berlin bin, in Brüssel oder der ganzen Republik, so hat sich doch nichts geändert: Mein Herz ist in Hessen." Sie wolle als Landesvorsitzende dafür sorgen, dass Hessen wieder eine sozialdemokratische Landesregierung erhält.

Auf dem Parteitag wählt die hessische SPD einen neuen Landesvorstand. Die amtierende Parteichefin Faeser tritt erneut für den Posten an. Die 51-Jährige ist seit November 2019 Landesvorsitzende. Sie folgte auf Thorsten Schäfer-Gümbel, der sich nach rund zehn Jahren an der Parteispitze von der Politik verabschiedet hatte und zur Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit gewechselt war.

Die Landtagswahl in Hessen wird voraussichtlich im Herbst 2023 stattfinden. Derzeit regiert eine Koalition von CDU und Grünen im Land. Ministerpräsident Bouffier scheidet Ende Mai aus dem Amt aus. Der noch amtierende Landtagspräsident Rhein soll ihm nachfolgen.

© dpa-infocom, dpa:220506-99-187780/3

dpa