Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nach Wahlniederlage: Basis stärkt Schäfer-Gümbel den Rücken
Mehr Hessen Politik Nach Wahlniederlage: Basis stärkt Schäfer-Gümbel den Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 29.10.2018
Thorsten Schäfer-Gümbel, Parteivorsitzender der hessischen SPD und Fraktionsvorsitzender der Partei im Hessischen Landtag. Quelle: Silas Stein
Frankfurt

Für die hessische SPD sei klar, dass die Verantwortung für die Wahlniederlage im Wesentlichen bei der Bundespartei liege.

Fehler wie der nicht erklärbare Kompromiss beim Thema Diesel seien beim Ergebnis der Hessenwahl spürbar gewesen. Andrea Nahles habe in der Affäre Maaßen Fehler gemacht, sagte er. Sie habe ihn aber auch selbst korrigiert.

In der zweistündigen "sehr solidarischen und intensiven" Aussprache im Parteirat sei es auch um Personalfragen gegangen. "Es ist über die Zukunft von allen geredet worden", sagte er. In den kommenden Wochen wolle man weiter mit den Mitgliedern ins Gespräch kommen und möglicherweise eine eigene Zeitung gründen. "Die Vertrauens- und Glaubwürdigkeitskrise der SPD muss jetzt endlich beendet werden", sagte er.

dpa

Noch in dieser Woche möchte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) Gespräche mit möglichen Koalitionspartnern führen, um zügig eine stabile Landesregierung zu bilden.

29.10.2018

Behinderte in Firmen: Heil gegen höhere Ausgleichsabgaben

29.10.2018

Nach einer Farbattacke auf eine Gaststätte in Kassel ermittelt die Polizei wegen des Verdachts einer politisch motivierte Straftat. Ein Zusammenhang mit einer dort stattgefundenen Veranstaltung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) könne nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag.

29.10.2018