Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Millionen für Fuldaer Nahmobilität
Mehr Hessen Politik Millionen für Fuldaer Nahmobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 04.08.2020
Tarek Al-Wazir (Bündnis90/Die Grünen) sitzt im hessischen Landtag.
Tarek Al-Wazir (Bündnis90/Die Grünen) sitzt im hessischen Landtag. Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild
Anzeige
Fulda

Er übergab dort zwei Förderbescheide über insgesamt 3,3 Millionen Euro zum Ausbau des öffentlichen Nah- und des Radverkehrs an Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (CDU).

Im zweiten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamts im Vergleich zum Vorquartal um 10,1 Prozent geschrumpft. Als Nachwirkungen der Krise könne es auch dazu kommen, dass die derzeit noch gut ausgelastete Bauwirtschaft Probleme bekomme, sagte Al-Wazir. Investitionen wie die beiden Fuldaer Vorhaben könnten in dieser Situation dazu beitragen, dass kein Teufelskreis entstehe, sondern es bei einer wirtschaftlichen Delle bleibe, "aus der wir wieder herauskommen".

Neben Wirtschaftszweigen mit Schwierigkeiten gebe es auch Gewinner wie etwa die Anbieter von Pedelecs. Er wisse von Fahrradhändlern, die bereits jetzt die Umsatzzahlen des gesamten Vorjahres erzielt hätten, sagte Al-Wazir. Die Fördermittel passen für ihn zu dieser Entwicklung: Rund 2 der 3,3 Millionen Euro sollen in eine Fahrradbrücke in der Fuldaaue und in den Bau getrennter Rad- und Gehwege fließen. Zum anderen sollen damit weitere 13 Bushaltestellen mit insgesamt 25 Haltepunkten in der osthessischen Stadt barrierefrei um- und ausgebaut werden.

dpa