Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mehr als 400 000 Schülertickets im Einsatz
Mehr Hessen Politik Mehr als 400 000 Schülertickets im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 24.04.2021
Anzeige
Wiesbaden

Das geht aus einer Antwort des Verkehrsministeriums in Wiesbaden auf eine Landtagsanfrage der FDP hervor. Die Landesregierung subventionierte demnach das Ticket im vergangenen Jahr mit 20 Millionen Euro. Auch in den Vorjahren hatte das Land diesen Betrag dafür aufgewendet.

Auch angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie könne derzeit nicht abgeschätzt werden, wie sich künftig die Kosten für das Ticket entwickeln werden. "Auf Basis der vorliegenden Zahlen ist jedoch nicht zu erwarten, dass es zu großen Differenzen beim Zuschussbedarf von Jahr zu Jahr kommen wird", so das Ministerium.

Das Schülerticket, das auch Azubis nutzen können, gilt für ganz Hessen und kostet als Jahreskarte 365 Euro. Damit können Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen sowie Regionalzüge im ganzen Land genutzt werden. Einige Kinder und Jugendliche - die weiter entfernt von ihrer Schule wohnen - können die Kosten vom Schulträger erstattet bekommen. Das betraf nach den letzten Zahlen des Ministeriums im Schuljahr 2018/2019 rund 181 000 Schüler.

Änderungen an den Regelungen seien derzeit nicht geplant, hieß es aus Wiesbaden. Würden alle hessischen Schüler sowie Auszubildende das Ticket kostenfrei bekommen, müsste das Land pro Jahr etwa 250 Millionen Euro aufwenden, schätzte das Ministerium.

© dpa-infocom, dpa:210424-99-333703/2

dpa