Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mehr als 1500 neue Corona-Infektionen und Mutation in Hessen
Mehr Hessen Politik Mehr als 1500 neue Corona-Infektionen und Mutation in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 13.01.2021
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Berlin

Innerhalb eines Tages sind in Hessen weitere 1551 Corona-Infektionen gemeldet worden. Insgesamt liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie registrierten Fälle bei nunmehr 152 844, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts in Berlin von Mittwoch (Stand 0.00 Uhr) hervorgeht. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 128 auf 3716.

Damit kommt Hessen landesweit in den vergangenen sieben Tagen auf 150 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. In den Regionen wies nach RKI-Angaben der Kreis Fulda den höchsten Wert mit 327,6 auf, gefolgt vom Kreis Limburg-Weilburg (252,5).

Unterdessen ist in Hessen erstmals bei einem Patienten die womöglich ansteckendere Coronavirus-Variante B.1.1.7 nachgewiesen worden. Wie das Sozialministerium in Wiesbaden mitteilte, wird der Mann in einer hessischen Klinik intensivmedizinisch behandelt. Angesteckt habe er sich durch direkten Kontakt zu einer Person, die aus Großbritannien nach Deutschland eingereist war. Die Viruslinie B.1.1.7 war in Großbritannien bei einer Routine-Überwachung des Virus entdeckt worden und hat sich dann sehr stark ausgebreitet. Sie wurde auch schon in anderen Bundesländern in Deutschland nachgewiesen.

Weiterhin lagen zahlreiche mit dem Coronavirus infizierte Menschen in hessischen Krankenhäusern. Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) wurden mit Stand Mittwoch 456 Corona-Patienten in Krankenhäusern auf Intensivstationen behandelt (Stand: 12.15 Uhr). Das entsprach 25 Prozent aller belegten Intensivbetten. 250 Covid-19-Patienten wurden beatmet. Hessenweit waren - auch mit Patienten mit anderen Krankheiten - 1813 von 2094 Intensivbetten belegt.

Die Zahl der Menschen in Hessen, die mittlerweile eine Corona-Impfdosis erhalten haben, liegt nach RKI-Angaben vom Mittwoch bei 60 344, das waren 2869 mehr als am Vortag. Diese Zahlen könnten allerdings auch Nachmeldungen enthalten und spiegelten nicht die Menge der an einem Tag tatsächlich Geimpften wider.

dpa