Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mehr Mobilfunkmasten in Hessen
Mehr Hessen Politik Mehr Mobilfunkmasten in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 09.02.2020
Mobilfunkantennen den Mobilfunkstandard 5G sind an einem Mobilfunkmast angebracht. Quelle: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Wiesbaden

"Auch uns stört jedes Funkloch, deswegen werden wir weiter dran arbeiten, dass es immer weniger davon gibt." Pro Tag würden derzeit etwa vier Standorte neu errichtet oder modernisiert.

Hessen sei bundesweit Vorreiter bei der Mobilfunkversorgung, versicherte die Digitalministerin. "Mit dem Mobilfunkpakt haben wir bereits seit fast anderthalb Jahren in der Umsetzung, was der Bund derzeit noch plant." Die Erfolge ließen sich mit einer erhöhten Netzabdeckung und einem im bundesweiten Vergleich besseren Ausbau des Mobilfunks belegen.

Anzeige

Im Herbst 2018 hat Hessen einen Mobilfunkpakt mit der Deutschen Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland geschlossen. Dabei war angekündigt worden, in den folgenden Jahren 800 neue Mobilfunkstandorte einzurichten und 4000 Anlagen zu modernisieren, die mindestens 4G-Geschwindigkeit haben. Das Land stellte zudem Investitionen in Höhe von 50 Millionen Euro in Aussicht, um letzte Funklöcher vor allem im ländlichen Raum zu schließen.

dpa