Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Lufthansa-Gruppe schließt Rückholflüge ab
Mehr Hessen Politik Lufthansa-Gruppe schließt Rückholflüge ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 17.04.2020
Das Logo der Lufthansa auf den Heckflügeln zweier Flugzeuge. Quelle: Vasco Garcia/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Bis Montag seien noch elf weitere Flüge geplant. Als letztes wird am Montagmorgen ein Lufthansa-Jet aus dem peruanischen Lima erwartet.

Auftraggeber für die Charterflüge waren die Regierungen der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien sowie Reiseveranstalter und Kreuzfahrtreedereien. Zu den beauftragten Airlines gehörten Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Edelweiss, Eurowings, Lufthansa und Swiss.

Anzeige

Auf das Auswärtige Amt in Berlin entfielen 34 000 Passagiere. Die Bundesregierung hatte in ihrer Luftbrücke auch weitere Airlines beauftragt. Zusätzlich führte der Lufthansa-Konzern 94 Fracht-Sonderflüge mit Hilfsgütern durch.

dpa

Anzeige