Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Lorz: KMK erreicht "Meilenstein" für mehr Vergleichbarkeit
Mehr Hessen Politik Lorz: KMK erreicht "Meilenstein" für mehr Vergleichbarkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 15.10.2020
Anzeige
Wiesbaden

Am ersten Tag der Kultusministerkonferenz diese Woche seien "ganz wesentliche Beschlüsse gefasst" worden, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Wiesbaden der Deutschen Presse-Agentur. Die neu geschlossene Ländervereinbarung werde vor allem die Einheitlichkeit und die Vergleichbarkeit der Bildung in Deutschland "deutlich verbessern".

Das gelte etwa für die Anerkennung von Abschlüssen bei der Lehramtsausbildung, gehe über die Digitalisierung weiter bis hin zu einheitlichen Kriterien für die Schulformen. Auch die Anforderungen beim Abitur und bei anderen zentralen Abschlussprüfungen sollen vergleichbarer werden. Sobald die Ländervereinbarung von den Ministerpräsidenten unterzeichnet werde, könne sie Anfang nächstes Jahr in Kraft treten, lautete die Einschätzung von Lorz.

Anzeige

Die Kultusministerkonferenz steht in diesem Jahr unter dem Vorsitz der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) und wurde coronabedingt als Videokonferenz abgehalten. Seit dem "Hamburger Abkommen" zur "Vereinheitlichung auf dem Gebiet des Schulwesens" von 1964 hätten die Kultusminister nicht mehr so viele Beschlüsse gefasst, die die gesamte Bildung beträfen, erklärte Hubig.

Unter anderem sollen künftig alle Grundschulkinder die verbundene Handschrift lernen. Beim Abitur müssten mindestens 50 Prozent der Aufgaben aus einem einheitlichen Pool kommen. Ein neues Gremium, die "Ständige wissenschaftliche Kommission der Kultusministerkonferenz", werde unabhängig arbeiten können, Empfehlungen veröffentlichen und für mehr Qualität, Transparenz und Vergleichbarkeit sorgen.

dpa