Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Linnemann erneut Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung
Mehr Hessen Politik Linnemann erneut Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 27.09.2019
Carsten Linnemann (CDU), MIT-Bundesvorsitzender, beim Bundesmittelstandstag der Wirtschaftsvereinigung CDU/CSU (MIT). Quelle: Swen Pförtner
Kassel

Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion führt den Verband seit 2013.

Beim Kongress in Kassel war es seine dritte Wiederwahl. Linnemann war am Freitag einziger Kandidat und erhielt eine Zustimmung von 98,0 Prozent. Bei der vorigen Wiederwahl im Jahr 2017 waren es 99,7 Prozent, 2015 waren es 98,7 Prozent.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) benannte sich am Freitag um und gab sich einen kürzeren Namen. Von nun an heißt der Verband: Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Das Kürzel MIT bleibt. Der Verband hat sich nach Jahren des Mitgliederschwunds zum Ziel gesetzt, in den kommenden fünf Jahren seine Mitgliederzahl auf 50 000 zu verdoppeln.

dpa

Der Nachfolger des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist am Freitag in sein Amt eingeführt worden. Knapp vier Monate nach dem Mord tritt nun Hermann-Josef Klüber in seine Fußstapfen.

27.09.2019

In Hessen klafft noch immer eine große Lücke bei den Kita-Plätzen für Kinder unter drei Jahren. Die Einrichtungen haben nicht nur Personalprobleme, wie eine Bertelsmann-Studie am Donnerstag gezeigt hat - nach Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) fehlen landesweit derzeit auch rund 29 900 Plätze für die Betreuung der unter Dreijährigen.

27.09.2019

Die Stadt Gießen will früher als das Land Hessen und viele andere Kommunen klimaneutral werden. Nicht erst bis zum Jahr 2050, sondern bis 2035 soll es nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung von Donnerstagabend soweit sein.

27.09.2019