Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Linke kämpft für bezahlbaren Wohnraum und besseren ÖPNV
Mehr Hessen Politik Linke kämpft für bezahlbaren Wohnraum und besseren ÖPNV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 22.01.2021
Das Textlogo "Die Linke." steht auf rotem Grund während eines Landesparteitags. Am Samstag trifft sich Die Linke Hessen auf einem Landesparteitag in Dietzenbach.
Das Textlogo "Die Linke." steht auf rotem Grund während eines Landesparteitags. Am Samstag trifft sich Die Linke Hessen auf einem Landesparteitag in Dietzenbach. Quelle: Peter Endig/zb/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Frankfurt/Main

Die Linke wolle sich für mehr bezahlbaren Wohnraum, bessere Bus- und Bahnverbindungen in den Ballungsräumen und auf dem Land sowie eine gerechtere Verteilung der Corona-Kosten einsetzen.

Wegen der Corona-Pandemie setze die Linke vor allem auf digitalen Wahlkampf. Die Partei wolle aber auch mit gezielten und kreativen Aktionen auf der Straße präsent sein, kündigte der Sprecher an. Startschuss des Wahlkampfes werde mit dem Beginn der Briefwahl Anfang Februar sein. Die Kommunalwahlen finden am 14. März. Ziel sei, den ansteigenden Trend der letzten Abstimmung im Jahr 2016 fortzusetzen.

Bei der Kommunalwahl im Jahr 2016 war die CDU trotz deutlicher Verluste stärkste Kraft (28,9 Prozent) knapp vor der SPD (28,5) geworden. Die AfD (11,9) landete vor den Grünen (11,3) auf Rang drei. Die FDP kam vor fünf Jahren auf 6,4 und die Linke/Linke Liste legte auf 4,5 Prozent der Wählerstimmen zu. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,0 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-133373/6

dpa