Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Linke: Frauen bei Schwangerschaftsberatung besser schützen
Mehr Hessen Politik Linke: Frauen bei Schwangerschaftsberatung besser schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 29.03.2019
Wehende Fahnen der Linkspartei. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Wiesbaden

Mit diesen Mahnwachen würden Frauen in einem besonders sensiblen Beratungskontext moralisch unter Druck gesetzt und öffentlich angeprangert, kritisierte Böhm. Zudem würden mit solchen Aktionen auch die gesetzlichen Schutzbestimmungen des Schwangerschaftskonfliktgesetzes eingeschränkt, welche Frauen sowohl eine anonyme als auch vollständig ergebnisoffene Beratung zusichern.

Die SPD unterstützte die Initiative der Linke-Fraktion und forderte die schwarz-grüne Landesregierung auf, das Thema zeitnah anzugehen. Auch der Verband Pro Familia Frankfurt stellte sich hinter die Forderung. Für die FDP-Fraktion muss zwar auch eine neue Regelung zum Schutz für Frauen zur uneingeschränkten Schwangerschaftsberatung erfolgen. Der vorgelegte Gesetzentwurf sei aber nicht ausreichend ausgereift.

dpa

Die Landräte des Wartburgkreises und des Werra-Meißner-Kreises (Hessen) haben den Stopp der Planungen für die Suedlink-Trasse gefordert. Die Diskussion um die Nord-Süd-Leitung zeige, dass "sich die Sinnhaftigkeit dieser Stromtrasse nicht mehr erschließt", schrieben die Landräte Reinhard Krebs (CDU/Wartburgkreis) und Stefan Reuß (SPD/Werra-Meißner-Kreis) in einem am Freitag veröffentlichten Brief.

29.03.2019

Licht aus für den Klimaschutz: Auch in Hessen wird an diesem Samstag (30. März) mit zahlreichen Aktionen an die "Earth Hour" und den oft zu hohen und unnötigen Energieverbrauch erinnert.

29.03.2019

Die Generalsekretärin der hessischen SPD, Nancy Faeser, will neue Parteivorsitzende werden. Sie werde beim Landesparteitag im November kandidieren, erklärte sie nach einer Sitzung des SPD-Landesvorstandes am Donnerstag in Butzbach im Taunus.

28.03.2019