Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Landtagspräsident Rhein reist nach Vietnam
Mehr Hessen Politik Landtagspräsident Rhein reist nach Vietnam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 07.11.2019
Der hessische Landtagspräsident Boris Rhein. Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild
Wiesbaden

Vorgesehen sei auch, sich das vietnamesische Werk der Messer AG mit Hauptsitz in Bad Soden anzuschauen. Das Unternehmen aus dem Main-Taunus-Kreis ist ein Spezialist für Industriegase.

Der Landtagspräsident startet seine Reise nach Vietnam nach Angaben des Landtags am kommenden Montag (11. November) und kehrt am 18. November wieder nach Hessen zurück. Begleitet wird Rhein von Vertretern der schwarz-grünen Landesregierung sowie der Landtagsfraktionen.

Die Vietnamese-German University (VGU) war 2008 mit hessischer Unterstützung gegründet worden. Sie war den Angaben zufolge die erste staatliche vietnamesische Universität mit einem internationalen Partner, die weitgehende Autonomie genießt. An der Universität lehren Wissenschaftler aus Deutschland gemeinsam mit vietnamesischen Dozenten. Die Hochschule wird seit vielen Jahren vom Land Hessen finanziell unterstützt. Rhein hatte sie bereits in seiner Funktion als Wissenschaftsminister besucht.

dpa

Hessens Krankenhäuser fordern vom Land deutlich mehr finanzielle Unterstützung für Investitionen. "Wir brauchen 460 Millionen Euro pauschale Fördermittel pro Jahr", sagte der geschäftsführende Direktor der Hessischen Krankenhausgesellschaft, Rainer Greunke, zum hessischen Krankenhaustag am Donnerstag in Wiesbaden.

07.11.2019

Der Ton im Internet ist teilweise rau, aber längst nicht alles ist erlaubt: Beleidigungen, Hass und Hetze geben immer wieder Anlass für Ermittlungen. Zum fünften Mal hat die Polizei dazu nun einen Aktionstag durchgeführt.

06.11.2019

Die Hessen-SPD mit ihrer frisch gekürten Vorsitzenden Nancy Faeser hält sich mit einer Empfehlung für die Wahl der neuen Bundesparteispitze zurück. "Bei einem Mitgliederentscheid entscheiden die Mitglieder - und zwar aus eigener, persönlicher Meinungsbildung heraus", erklärte ein Parteisprecher am Mittwoch in Wiesbaden.

06.11.2019