Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Landtag begrüßt neues Nachhaltigkeitsgremium in Hessen
Mehr Hessen Politik Landtag begrüßt neues Nachhaltigkeitsgremium in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 11.11.2021
Anzeige
Wiesbaden

Das ISSB sei entscheidend für zukünftiges wirtschaftliches Handeln, der Entwicklung von Kriterien, die die großen Zukunftsfragen abbilden, wie den Klimawandel und nachhaltiges Wirtschaften, sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Tanja Hartdegen am Donnerstag in Wiesbaden.

Der bankenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dirk Bamberger, erklärte: "Der Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, dem verschließt sich auch die Finanzwirtschaft nicht."

Themen wie Klima- und Umweltschutz gewinnen in der Finanzbranche immer mehr an Bedeutung. Was genau "nachhaltig" ist, ist aber nicht einheitlich definiert. An weltweit gültigen Kriterien zum Beispiel für "grüne Geldanlagen" mangelt es. Das International Sustainability Standard Board (ISSB) soll unter dem Dach der IFRS-Stiftung internationale Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen erarbeiten.

Die IFRS-Stiftung ist eine gemeinnützige private Organisation, die mit dem Ziel gegründet wurde, verständliche und weltweit anerkannte Rechnungslegungsstandards zu entwickeln. Die Konkurrenz um das Gremium war hart: Kanada, Japan und die Schweiz hatten ebenfalls angeboten, dass ISSB zu beherbergen. Die neue Organisation könnte etwa 80 Beschäftigte haben, verteilt auf mehrere Standorte. Die Bundesregierung, das Land Hessen, wichtige Verbände, Firmen und Organisationen wie die Europäische Zentralbank hatten die Bewerbung Frankfurts unterstützt.

© dpa-infocom, dpa:211111-99-955105/2

dpa