Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Landleben: Über 9500 Projekte profitieren von Förderprogramm
Mehr Hessen Politik Landleben: Über 9500 Projekte profitieren von Förderprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 10.03.2021
Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne).
Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne). Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Zwischen 2014 und 2020 seien mehr als 9500 Vorhaben finanziell unterstützt worden, teilte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden mit. Zu jedem Euro aus den Fördertöpfen gäben die Kommunen rund zwei Euro als Eigenanteil hinzu. "Damit kommen wir bei der Dorf- und Regionalentwicklung auf Gesamtinvestitionen von über 766 Millionen Euro, die in den letzten sieben Jahren in die ländlichen Räume geflossen sind", sagte Hinz.

Das Förderprogramm Dorf- und Regionalentwicklung gehört zum Aktionsplan "Starkes Land - gutes Leben", der unter anderem Projekte für Mobilität, schnelle Internetverbindungen, flächendeckende medizinische Versorgung, Geschäfte des täglichen Bedarfs bis hin zu lebendigen Ortskernen unterstützt. Das Geld für die Dorf- und Regionalentwicklung setzt sich nach Angaben des Umweltministeriums aus Mitteln des Landes, des Bundes und der EU zusammen. In den Ortschaften seien unter anderem Dorfgemeinschaftszentren, Mehrgenerationenhäuser und Gesundheitszentren entstanden.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-766522/3

dpa